Zid Visions / 19:28 Tattooclub Berlin > Handpoke Tattoos

Name: Zid Visions

Studio: 19:28 Tattooclub Berlin

Wie bist du zum Tätowieren gekommen und wie lange bist du schon dabei?

Eine Freundin von mir hatte schon seit einiger Zeit handgestochene Tattoos gemacht und an einem x-beliebigem Tag, hat sie mich dann gefragt, ob ich es nicht auch mal versuchen will.

Da musste ich natürlich nicht lange überlegen und habe es auch probiert. Das war damals Ende 2015 und ich habe Blut und Wasser geschwitzt so aufgeregt war ich.

Sie war aber sehr streng mit der Hygiene, daher habe ich da alle Grundlagen zuerst gelernt und das hat mir Sicherheit gegeben, da ich mich so vollständig auf die Technik und das Design konzentrieren konnte.

Ja und seitdem mache ich ausschließlich nur Stick and Poke Tattoos, da ich die Ruhe liebe und auch die Zeit, die investiert werden muss wertschätze.

Wie würdest du deinen Tattoostil beschreiben?

Solange ich denken kann, habe ich immer schon sehr abstrakt gezeichnet und ich denke, das fließt auch jetzt in meinen Stil rein. Ich bin ein großer Fan von Illustratorischen Designs mit einem interessanten Spiel aus klaren Linien, die ich mit sattem Blackwork verbinde.

Jetzt gerade will thematisch mehr in eine dunklere und vielleicht sogar erotischere Ecke, aber wo genau man dann landet weiß man ja nie. Das ist das schöne an Stilen, so wirklich angekommen in einem festen Stil werde ich wohl nie sein. Die Freiheit genieße ich aber auch.

Wie können Kundinnen und Kunden am besten an dich herantreten, wenn sie sich gerne von dir tätowieren lassen wollen?

Haha da gibt es einige Möglichkeiten. Oft bekomme ich Anfragen über Instagram und Facebook aber Email ist auch an der Tagesordnung. Aktuell arbeite ich ja nun im 19:28 Tattooclub Berlin und da kann man jetzt natürlich auch persönlich vorbeischauen und durch mein Flash-Book blättern. Schön ist es immer, wenn schon eine grobe Idee zum Design besteht. Anhand von Detailreichtum und Größe entscheide ich dann über den Preis. Aber wenn jemand etwas aus meinem Buch wählt freue ich mich natürlich auch immer wie ein kleines Kind.

Wie lange wartet man in etwa auf einen Termin bei dir, falls die Idee des Kunden/ der Kundin dir zusagt?

Man sollte die Gunst der Stunde nutzen, da ich gerade noch relativ flexibel bin, aber ich merke auch wie schnell es gerade mehr und mehr Termine werden. Ich kalkuliere die Zeit aber immer so, dass wir noch in Ruhe quatschen können und wir eine ganz entspannte Session haben.

Wie sieht für dich ein idealer Tattootermin aus?

Uha das ist eine gute Frage, manchmal machen die nicht idealen Momente eine ideale Session. Für mich ist aber das idealste Szenario, wenn der Kunde den Prozess von Handpoking versteht und kein Quickie-Tattoo will. Als Kunde sollte man keine Hummeln im Hintern haben, sonder verstehen, dass man sich auf die längere Dauer des Tattoos einlassen muss. Mit Handpoking hat man die Chance, den Stress der Außenwelt zu vergessen und vollkommen ausgeglichen zu sein. Es passiert nicht selten, dass Leute einschlafen während ich sie tätowiere. Die Zeit die ich investiere, sollten also auch andere investieren, damit wir beide eine schöne Erinnerung aus der Session mitnehmen.

Welche Motive möchtest du unbedingt einmal tätowieren?

Ganz bestimmte Wunschmotive gibt es eigentlich nicht, da aus meiner Fantasie und auch den Ideen des Kunden, immer fabelhafte neue Dinge entspringen. Eine Sache, die ich aber sehr liebe und auch gern öfter stechen würde, sind großflächige Blackwork Designs. Aber im Endeffekt ist mir nur wichtig, dass ich immer meinem Stil treu bleibe.

Internetauftritte:

www.instagram.com/zid.visions/

www.facebook.com/Zid.Visions/

Kontaktdaten:

zid.tattoos@gmail.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.