Mädels mit Tattoos – Saskia

saskia3Name: Saskia Kaufhold
Alter: 23
Beruf: Redakteurin
Tätowierer: Steve (Electric Salvation | Living Art Tattoo Herborn), Guen Douglas (Taiko Gallery Berlin), Bob Fizz (Mint Club Tattoo Salzburg), Willemxsm (Desperado Tattoo Eindhoven), Chris aka Hackebunt (Zum Fährmann Tattoo | Leipzig)

Wann hast du dein erstes Tattoo bekommen?
Mit 19, quasi als Belohnung zum bestandenen Abitur. Den Termin habe ich aber schon ein halbes Jahr vorher gemacht und das Motiv von meiner besten Freundin zeichnen lassen. Ich habe richtig auf dieses Ereignis hingefiebert. Trotz der Schmerzen war es klasse!

Was war der Grund dafür dich tätowieren zu lassen?
Es ist nicht so, dass ich schon immer von Tattoos besessen war. Das Interesse kam nach und nach, weil ich mich mit dem Tätowieren eher als Kunstform al seine Art Trend beschäftigt habe. So Wuchs meine Neugier und irgendwann wollte ich selbst so “schön” sein, wie andere Tätowierte.

saskia5Würdest du dir dein erstes Tattoo heute wieder so stechen lassen? Hast du Tipps für Tattooneulinge, die du vor deinem ersten Tattoo gerne gehabt hättest?
Ich hatte Glück – mein Tätowierer hatte es echt drauf. Da ich damals noch grün hinter den Ohren war, hab ich mir seine Arbeiten nicht wirklich angesehen – fand er auch nicht so super. Das Tattoo (eine Schwalbe auf dem Fuß) ist aber total schön geworden, ich bereue es kein Stück. Seit dem mutiere ich zu einem kleinen Stalker, wenn mir ein Artist gefällt. Deshalb gilt: Den Künstler genau anschauen, seine Arbeiten sichten und – ganz wichtig – persönlich mit dem Tätowierer Kontakt aufnehmen.

Welches ist dein Lieblingstattoo an dir? Was bedeutet es für dich?
Das klingt immer so daher gesagt, aber: Ich mag alle meine Tattoos. Einige von ihnen haben eine tiefe, durchdachte Bedeutung, andere sind einfach Ereignisse in meinem Leben und spiegeln eine Stimmung wieder. Der Kompass auf meiner rechten Armbeuge steht für meine Familie und ist daher immer ein Highlight für mich.

Wie weit würdest du fahren, um ein Tattoo, dass du unbedingt haben möchtest, zu bekommen?
Verschiedene Städte, verschiedene Länder – ich bin bereits schon einige Kilometer gereist, um zu meinem Künstler oder meiner Künstlerin zu kommen. Meist verbinde ich das mit einem Kurztrip, dann wird das Erlebnis “Tattoo” umso schöner. Für mich gibt es da keine Grenzen, ich bin gespannt, wohin es mich als nächstes zieht.

saskia6Was würdest du dir niemals tätowieren lassen?
Per se möchte ich nichts ausschließen, schließlich entwickelt man sich immer weiter. Meine Stile habe ich aber schon gefunden: Traditional, Neotraditional und Black- / Dotwork finde ich einfach wahnsinnig schön. Bold will hold! Deshalb sind Realistic-Tattoos oder Watercolor-Sachen nichts für mich.

Welches war das schönste Erlebnis, dass du hinsichtlich deiner Tattoos hattest?
Meine Mutter war bei einem meiner Tattoos mit im Studio und ganz begeistert. Generell ist es schön, wenn Menschen ehrliches Interesse und Neugier für das Tätowieren zeigen und man so ins Gespräch kommt.

Welches war das unangenehmste Erlebnis, das du jemals mit deinen Tattoos hattest?
Leider wurde ich wegen meiner Tattoos schon oft “dumm angemacht”, sprich von Männern auf der Straße belästigt. Sie sehen es oft als Einladung und sogar Aufforderung, mich anzusprechen und meinen Körper zu beurteilen. Das muss einfach nicht sein – egal ob mit oder ohne Tattoos.

Wo lässt du dich auf der Suche nach einem neuen Tattoomotiv inspirieren?
Instagram ist Freund und Feind zugleich. Denn: Man sieht andauernd so tolle Motive und Künstler dort, dass man am liebsten direkt von jedem ein neues Bild bekommen würde. saskia4Da werde ich oft wehmütig, weil viele Künstler in Amerika oder Asien sind und ich da so schnell erstmal nicht hinkomme. Social Media Plattformen eigen sich für Inspiration sehr gut, sind aber auch gefährlich, da Tattoos so leicht von anderen kopiert werden können.

Von welcher/m Künstler/in möchtest du dich auf jeden Fall noch tätowieren lassen? Welches Motiv muss unbedingt noch auf deine Haut?
Da mein rechter Arm schon voll ist, wird der linke mit Black and Grey-Traditional-Tattoos gefüllt. Dafür würde ich gerne etwas Friedrich Übler von Clownfish Tattoo bekommen. Mico vom Lighthouse Tattoo steht auch auf meiner Liste. Die sitzt allerdings in Busan, das könnte also noch etwas dauern, bis ich diesen Wunsch realisieren kann. Ich werde auf jeden Fall weiter die schönsten Motive auf mir sammeln!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.