Mädels mit Tattoos – Natalie

natalie1Name: Natalie
Alter: 24
Beruf: Ausbildung zur Tourismuskauffrau
Tätowierer: Shorty (Shorty’s Tattoo Speicher), Dominik Brand & Dea Vectorink (The Rusty Anchor, Gerolstein)

Wann hast du dein erstes Tattoo bekommen?

Mit 19. Eine Blumenranke mit Elfe an der Taille.

Was war der Grund dafür dich tätowieren zu lassen?

Tattoos sind einfach schön und ich wusste schon früh, dass ich unbedingt welche haben möchte. Für mich war das Grund genug, um mich tätowieren zu lassen.

Würdest du dir dein erstes Tattoo heute wieder so stechen lassen? Hast du Tipps für Tattooneulinge, die du vor deinem ersten Tattoo gerne gehabt hättest?

Auch wenn ich mein erstes Tattoo noch sehr mag, würde ich es mir heute nicht mehr stechen lassen. Im Laufe der Zeit hat sich mein Stil geändert, aber das ist mit Klamotten ja nicht anders.
Besonders wichtig ist es, sich einfach Zeit zu lassen und genau zu überlegen, welches Motiv man haben möchte und zu welchem Tätowierer man gehen will. Von angesagten Trends sollte man unbedingt absehen, denn die verfliegen schnell wieder und plötzlich sieht man im Sommer sein Tattoo in jedem Schwimmbad.

natalie5Welches ist dein Lieblingstattoo an dir? Was bedeutet es für dich?

Das ist eine schwierige Frage, weil ich alle mag. Wenn ich mich entscheiden muss, nehme ich die Muschel an meinem Knöchel. Meine beste Freundin und ich waren letztes Jahr in Portugal und haben uns spontan die Muschel stechen lassen, als Erinnerung an den Urlaub. Es ist zwar aus künstlicherischer Sicht nichts besonderes, aber es war eine sehr lustige Aktion.

Wie weit würdest du fahren, um ein Tattoo, dass du unbedingt haben möchtest, zu bekommen?

Innerhalb Deutschlands gibt es eigentlich keine Grenzen, aber wie so oft im Leben, spielt das nötige Kleingeld immer eine Rolle.

Was würdest du dir niemals tätowieren lassen?

Tribals, Unendlichkeitsschleifen, Pusteblumen, chinesische Schriftzeichen usw.

Welches war das schönste Erlebnis, dass du hinsichtlich deiner Tattoos hattest?

natalie6Ganz allgemein, dass die Gesellschaft viel offener damit umgeht und man nicht mehr so oft direkt abgestempelt wird.
Im Sommer sieht man die Tattoos viel schneller oder auch auf Partys und ich habe schon viele Komplimente bekommen, was mich natürlich sehr freut.

Welches war das unangenehmste Erlebnis, das du jemals mit deinen Tattoos hattest?

Ein wirklich unangenehmes Erlebnis hatte ich bisher eigentlich nicht – zum Glück. Aber Fragen nach der Bedeutung nerven mit der Zeit, manche Leute können einfach nicht akzeptieren, dass “schön” ausreichend ist.

Wo lässt du dich auf der Suche nach einem neuen Tattoomotiv inspirieren?

Instagram ist total genial, hier verfolge ich die Arbeit von einigen Künstlern.

Von welcher/m Künstler/in möchtest du dich auf jeden Fall noch tätowieren lassen? Welches Motiv muss unbedingt noch auf deine Haut?

Ich will unbedingt noch Tattoos von Tobias Tietchen, Annie Frenzel und Jessica Svartvit. Auf meinen rechten Oberschenkel plane ich auf jeden Fall auch ein maritimes Motiv, passend zum Anker links. Ein weiteres Ziel ist es, meinen linken Arm zu erweitern. Ich habe noch zahlreiche Ideen, die umgesetzt werden müssen.

 

Du hast bereits ein paar schöne Tätowierungen und würdest gerne auch einmal in der Kategorie “Mädels mit Tattoos” erscheinen? Ich freue mich auf deine Anfrage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.