Henja Fin / Pechschwarz / Berlin

Henja Fin5Name: Henja Fin
Studio: Pechschwarz / Berlin

Wie bist du zum Tätowieren gekommen und wie lange bist du schon dabei?

Mein Weg zum Tätowieren verlief über viele Ecken. Angefangen hat es wohl mit meinem frühen Interesse selbst tätowiert zu werden. Mit 18 konnte ich mir den Wunsch endlich erfüllen und ging in dem Jahr nach Berlin um Modedesign zu studieren. Nachdem ich mein Diplom gemacht und 2 Jahre in der Modebranche gearbeitet habe konnte ich die Attitüde der Menschen in diesem Business nicht mehr ertragen und schmiss alles hin um einen anderen Weg für mich zu finden. Ich fing wieder an zu zeichnen. Das fanden einige meiner Freunde so ansprechend, dass sie es von mir tätowiert haben wollten. Da ich aber zu viel Respekt vor diesem Beruf und nur wenig Kenntnisse hatte, fing ich an, an einer Mappe zu arbeiten um eine Ausbildung zu beginnen. Ich bewarb mich bei Pechschwarz
und hatte riesiges Glück, dass es dort sofort geklappt hat. Jetzt tätowiere ich seit Mai 2015 und freue mich auf die kommenden Jahre dort.

Henja Fin2Wie würdest du deinen Tattoostil beschreiben?

Ich finde es schön realistische, line-work sowie dotwork Elemente zu vereinen. Aber um meinen eigenen Stil zu finden, werde ich wohl noch etwas brauchen.

Wie können Kundinnen und Kunden am besten an dich herantreten, wenn sie sich gerne von dir tätowieren lassen wollen?

Per Mail, Facebook oder einem kurzen Anruf bei uns im Studio.

Wie lange wartet man in etwa auf einen Termin bei dir, falls die Idee des Kunden/der Kundin dir zusagt?

Das ist unterschiedlich.

Wie sieht für dich ein idealer Tattootermin aus?Henja Fin1

Es waren schon einige bei mir, die von mir ihr erstes Tattoo bekommen haben, deswegen geh ich anfangs immer noch einmal den Entwurf mit meinen Kunden durch, ich schicke diesen zwar meist einen Abend vorher, aber manchmal fällt ihnen doch noch eine Kleinigkeit ein die dazukommen oder verändert werden soll. Danach baue ich meine Maschinen auf und rede mit meinen Kunden wie das tätowieren verläuft, wo ich anfange etc. oder beantworte Fragen, damit der Kunde sich entspannen kann. Dann zieh ich eine Line und frage ob das ok war, und schon geht´s los – Pausen werden immer gemacht, wenn der Kunde das möchte.

Welche Motive möchtest du unbedingt einmal tätowieren?

Ich mag verspielte Ernsthaftigkeit in Motiven.

Henja Fin4

 

Internetauftritte:

www.facebook.com/henjafin
www.instagram.com/henjafin
www.facebook.com/pechschwarztattoo

Kontaktdaten:

henja.fin@gmail.com

Pechschwarz
Kreuzbergstaße 9
10965 Berlin
Tel. +030 225 09 264 (di-fr 12:00-18Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.